US-Felgenfabrik zu verkaufen

Nach der Eröffnung des Konkursverfahrens (gemäß Chapter 11) des US-Zulieferers Amcast Corp., der in zwei Fabriken Aluminiumgussfelgen herstellt, wird jetzt ein Käufer für die Fabrik in Gas City (Indiana) gesucht, berichtet Chronicle Tribune, Zeitung im Distrikt Grand County.

Im Herbst letzten Jahres hatte der größte Kunde General Motors (ca. 80 Prozent vom Umsatz) angekündigt, Amcast bei künftigen Aufträgen nicht mehr berücksichtigen zu wollen und so den Konkurs ausgelöst. Auch der zweite Kunde DaimlerChrysler orientiert sich mittlerweile um und will wie GM künftige Felgen-Aufträge nach dem 30.6.2006 anderweitig platzieren.

Das Werk Gas City, erbaut zu Beginn der 90er Jahre, bot bislang etwa 200 (von 700 im gesamten Unternehmen) Menschen Arbeit. Amcast hat das Gelände in Gas City von der Stadt bis zum Jahr 2091 geleast. Im Norden Indianas in der Stadt Fremont ist die zweite Felgenfabrik, im Süden des US-Staates in Franklin ein weiteres Werk, das andere Erstausrüstungsteile für die Automobilindustrie herstellt, auch zum Beispiel für Opel in Europa.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.