Beitrag Fullsize Banner NRZ

Michelin siegt zum F1-Auftakt und soll weitermachen

Zum Start der Formel-1-Saison 2006 mit dem Großen Preis von Bahrain gestern trat Michelin als Titelverteidiger an und stattete wiederum den Sieger mit Reifen aus: Weltmeister Renault und Champion Fernando Alonso waren ganz oben auf dem Treppchen, dahinter das Gespann Ferrari/Michael Schumacher/Bridgestone, auf dem dritten Podestplatz ein Michelin-bereifter McLaren-Mercedes mit einem wie entfesselt vom letzten Startplatz durchs Feld eilenden Kimi Räikkönen.

McLaren-Mercedes-Teamchef Ron Dennis hat am Rande des Rennwochenendes in Bahrain erklärt, er hoffe, dass die Franzosen – siebenmaliger F1-Weltmeister bislang – ihren im letzten Dezember angekündigten Rückzug für das Jahr 2007 aus der Formel 1 noch einmal überdenken. Das Problem: Ein Wiedereinstieg in die Formel 1 wäre gemäß Reglement allerdings erst für 2008 wieder möglich, da die Frist der FIA für die kommende Saison am 31. Dezember 2005 abgelaufen ist. Sollte es schon 2007 – und nicht erst 2008 – nur noch einen Reifenhersteller in der Formel 1 geben, könnte Michelin als alleiniger Ausstatter der Formel 1 an den Start gehen, spekuliert der Informationsdienst „F1 Total“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.