Yokohama gut gerüstet für WTCC-Saison

Reifenhersteller Yokohama erweitert 2006 sein Engagement im internationalen Motorsport. Ein Schwerpunkt ist die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), die vom japanischen Hersteller in dieser Saison exklusiv mit Rennreifen der Premiumproduktreihe Advan ausgerüstet wird. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen im Rahmen der „Yokohama Independent Drivers´ Trophy“ Privatfahrer mit einem Preisgeld von insgesamt 350.000 Euro. Der jeweilige Sieger dieser separaten Wertung erhält pro Rennen 12.000 Euro. Die WTCC, neben der Formel 1 und der Rallye-WM die einzige FIA-Rennserie mit WM-Status, beginnt am 2. April im italienischen Monza und wird auf Rennstrecken rund um den Globus ausgefahren. Das Saisonfinale findet im November in Macau (China) statt.

„Bis 2005 haben wir unsere Marke Advan nur im nationalen Motorsport eingesetzt“, erläuterte Yokohama-Geschäftsführer Takashi Sugimoto bei der Präsentation des Motorsportprogramms 2006 in Tokio. „Von nun an wird Yokohama die Marke Advan weltweit sowohl im Motorsport als auch als Bereifung für Serien-Automobile etablieren. Die WTCC stellt die perfekte Plattform zur Umsetzung dieser langfristigen Strategie dar.“ Um den neuen Advan-Rennreifen in der Dimension 240/610 R17 für die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft weiter zuentwickeln, habe Yokohama bereits Anfang des Jahres erfolgreiche Reifentests auf der Rennstrecke von Kyalami in Südafrika veranstaltet. Zusätzlich stellten sich die teilnehmenden WTCC-Teams in umfangreichen Tests auf den neuen Reifen ein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.