Hunter mit „revolutionärer“ Auswuchttechnologie

Gleichzeitig mit der Auswuchtmaschine GSP9200 stellt Hunter die neue Auswuchttechnologie SmartWeight vor. Mit SmartWeight werde der Verbrauch an Auswuchtgewichten um mindestens 30 Prozent gesenkt, ohne Einbußen an Fahrkomfort, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Das Geheimnis: Die neue Auswuchttechnologie bewertet die statische und die dynamische bzw. taumelnde Unwucht getrennt und nicht mehr gemeinsam, so dass – gerade bei großen Rädern – bis zu 30 Prozent eingespart werden können.

Seit Einführung der EU-Verordnung zum Verbot bleihaltiger Auswuchtgewichte schaffe dies eine enorme Kostenersparnis im Reifenservice. Feldversuche in Deutschland hätten gezeigt, dass z.B. beim Einsatz von Klebegewichten innen sogar bis zu 60 Prozent eingespart werden können, schreibt die Hunter Deutschland GmbH. In den USA, wo SmartWeight schon seit November 2005 im Einsatz ist, spreche man von einer Revolution. Sogar amerikanische Reifen- und Kfz-Hersteller zeigten Interesse für diese Technologie in der Erstausrüstung, etwa DaimlerChrysler. Die SmartWeight-Software werde auch in Zukunft in dem Vibrationskontrollsystem GSP9700 Verwendung finden. Alle auf dem Markt befindlichen GSP9700 sind nachrüstbar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.