Wer bereift Suzuki 2007 in der WRC?

Die Suzuki Motor Corporation geht ab August 2007 bei der World Rallye Championship (WRC) an den Start, wurde auf dem 76. Internationalen Auto-Salon Genf bekannt gegeben. Damit steigt der japanische Weltmarktführer im Kleinwagensegment in den nach der Formel 1 wohl wichtigsten Wettbewerb im Automobilsport ein und will seine Stellung im Bereich sportlich-dynamischer und technisch ausgefeilter Fahrzeuge betonen. Wer das Wettbewerbsfahrzeug – der Prototyp auf dem Foto ist Michelin-bereift – mit Rallyereifen ausrüsten wird ist noch nicht bekannt. In diesem Jahr werden die meisten WRC-Fahrzeuge von der Michelin-Marke BFGoodrich, einige von Pirelli ausgerüstet.

Seit 2002 nimmt Suzuki bereits äußerst erfolgreich an der Junior World Rallye Championship (JWRC) teil. Für die Rallye-Weltmeisterschaft wird Suzuki die World-Rallye-Car-Version des SX4 einsetzen, die ebenso wie das Serienmodell auf dem Genfer Messegelände erstmalig vorgestellt wurde. Mit dem neuen Urban-Cross- Car SX4 hat Suzuki eine Automobilkategorie entwickelt, die Dynamik, Sportlichkeit und Zuverlässigkeit vereint.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.