Libysche Wüste Herausforderung für Kumho-Reifen

Freitag, 24. Februar 2006 | 0 Kommentare
 

Bei der 2. Libya Desert Challenge gaben die beiden mit Kumho-Offroadreifen ausgestatteten Teams den Ton an. Oliver Koepp und Christian Janke sowie Andrea Mayer und Thomas Schulte lieferten sich während der zwölftägigen, über rund 3.

500 Kilometer gehenden Veranstaltung in der Sahara einen packenden Kampf um den Sieg. Die beiden Mannschaften hatten dabei eine Gemeinsamkeit: die Reifen Kumho Road Venture MT 834. Eingesetzt wurden die Reifen auf zwei völlig unterschiedlichen Rennern.

Zum einen an dem optisch wohl markantesten Fahrzeug der Challenge, dem von Kumho unterstützten KOS Buggy mit der Rallye-Spezialistin Andrea Mayer am Steuer, die bereits neun Mal an der Rallye Dakar teilgenommen hat und 2004 als fünfte abschloss. Ausgerüstet war der Bolide mit den MT 834 in den Dimensionen 235/85 R16 vorn und 285/75 R16 hinten..

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *