Von Dunlop zu Motorex: Ronald Kabella

Bis zum Herbst vergangenen Jahres leitete Ronald Kabella den Vertrieb von Dunlop-Motorradreifen in Deutschland. Der Zweiradbranche ist der aktive Motorradfahrer allerdings auch nach seinem Weggang von dem Reifenhersteller treu geblieben. Denn für die Schweizer Ölmarke Motorex kümmert sich Kabella nun um den Export und wird dabei vor allem den Ländern Deutschland und Österreich besondere Aufmerksamkeit widmen. In diesen beiden Märkten wollen die Eidgenossen, die seit kurzem neuer Partner des Supersport-WM-Teams von Yamaha Deutschland sowie des Yamaha-R6-Dunlop-Cups sind, mit ihrem Produktportfolio, das Schmier- und Pflegemittel, Kettensprays, Dämpferöle und Bremsflüssigkeiten für Motorräder umfasst, nach eigenen Angaben in diesem Jahr noch einen „Gang“ zulegen und ihre Position ausbauen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.