Engagement für Initiative Reifensicherheit eingefordert

Die im vergangenen Frühjahr vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat gegründete Initiative Reifensicherheit hat sich dem Ziel verschrieben, die deutschen Autofahrer für einen aufmerksameren Umgang mit dem sicherheitsrelevanten Autoteil Reifen zu sensibilisieren. Deswegen sind für dieses Jahr zahlreiche Aktionen geplant, während der Verbraucher den Zustand der Reifen ihres Autos kostenlos überprüfen lassen können.

So wird am 17./18. sowie 23./24. März jeweils ein Team der Initiative in Waschstraßen an 20 Standorten in den wichtigsten Ballungszentren Deutschlands im Einsatz sein, und während einer so genannten „Woche der Verkehrssicherheit“ sind in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Landesverkehrswachten Informationsveranstaltungen für Autofahrer geplant. Am dritten Wochenende im Juni soll zudem deutschlandweit an Bundesstraßen eine Reifenkontrolle durch die Polizei durchgeführt werden. Darüber hinaus will man Fahrschulen ein Veranstaltungskonzept zur Verfügung stellen, in deren Rahmen speziell jungen Autofahrern das Thema Reifensicherheit näher gebracht werden soll.

Gesucht werden jetzt allerdings noch Partner vor Ort, die solche Konzepte durch ihr Engagement mit Leben füllen. „Seien auch Sie aktiv und werden Sie nach dem Motto ‚all business is local’ an Ihrem Unternehmensstandort engagierter Partner der Initiative Reifensicherheit“, appelliert deshalb Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V., an die Unternehmen des Reifenfachhandels. Denn – so Hülzer weiter – keiner könne glaubhafter die Zielsetzung der Initiative vertreten als die Reifenexperten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.