Reifenhersteller befürworten zweite WRC-Rallye im Schnee

Die Reifenhersteller Pirelli und BFGoodrich sind beide der Ansicht, dass eine Rallye im Rahmen der WRC in Norwegen durchaus Sinn machen würde. Zwei Schneerallyes ließen nämlich die Investitionen für die speziellen Reifen besser vertreten, meldet Adrivo.com. Mit der Schweden-Rallye findet derzeit nur ein WM-Lauf ausschließlich auf Schnee statt. Das könnte sich in Zukunft ändern, wenn es nach den beiden beteiligten Reifenherstellern ginge.

„Man könnte eine zweite Winterrallye in den Kalender aufnehmen, so dass sich dadurch die Investitionen besser vertreten ließen“, sagte Aimé Chatard, Leiter des Rallye-Programms von BFGoodrich. „Die Norwegen Rallye klopft an die WRC-Tür und wir würden ihre Aufnahme befürworten.“ Konkurrent Pirelli ist da nicht anderer Meinung. „Derzeit ist die Schweden-Rallye der einzige Schnee-Event in der WM“, so Mario Isola. „Das bedeutet, dass man viel Geld in die Entwicklung und Tests für einen spezifischen Reifen steckt. Wir haben eine Fabrik in Italien, aber dort haben wir nicht die gleichen Bedingungen wie hier. Wir müssen diese Reifen also hier testen, was viel Geld kostet. Für uns ist es besser entweder keinen speziellen Reifen für eine Rallye zu haben oder eine weitere Rallye, um die Ausgabe zu rechtfertigen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.