Wennemer – Einmal gewinnt man, einmal verliert man

Die Zeitschrift Capital sieht Conti-Chef Manfred Wennemer im Imagetief. Auf dem “Manager-Barometer” von Media Tenor belegt er derzeit den vorletzten Platz. Tiefer dürfte es aber nicht gehen, denn an den letzten Platz klammert sich Josef Ackermann von der Deutschen Bank auch wegen des neuen Mannesmann-Prozesses ganz fest.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.