Bridgestone unterstützt Charta für Straßenverkehrssicherheit

Bridgestone Europe wird die Europäische Charta für die Straßenverkehrssicherheit bei der Erreichung ihrer Ziele umfassend unterstützen. Dieses Programm, begonnen im Januar 2004, ist eine der Hauptinitiativen der Europäischen Kommission bei ihren Bemühungen, die Zahl der Unfallopfer auf den Straßen innerhalb der EU bis 2010 zu halbieren. Ihr ehrgeiziges Ziel, das sie sich in einem Weißbuch zur Verkehrspolitik im Jahr 2001 gesetzt hat, bestätigt das wachsende Anliegen aller Einwohner, die Zahl der Verkehrstoten zu reduzieren.

Bridgestone, weltweit führender Hersteller von Reifen und Gummi-Erzeugnissen, betrachtet Sicherheit als den zentralen Aspekt seiner gesamten Geschäftsphilosophie. Deshalb hat Bridgestone gemeinsam mit mehr als 200 Organisationen, Verbänden und Unternehmen entschieden, die Ziele der Charta zu unterstützen.

Alle Teilnehmer haben sich verpflichtet, die grundlegenden Prinzipien zu unterstützen und spezielle sicherheitsorientierte Aktionen durchzuführen. Außerdem wollen sie Methoden richtigen Verhaltens („Good practices“) umsetzen und zur Bewertung vorlegen. Die Qualifizierung für eine EU-Kennzeichnung, mit der für Aktionen geworben werden kann, basiert auf einem Bewertungsverfahren, in dem geprüft wird, ob das Engagement:

– konkret und durchführbar ist und überprüft werden kann;
– direkt oder indirekt zu dem Ziel beiträgt, die Zahl der Straßenverkehrstoten zu halbieren;
– über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht und
– im Verantwortungsbereich des Unterzeichneten liegt.

Laufende Kampagne

Der Hauptbeitrag von Bridgestone ist die dreijährige Kampagne „Erst Denken – Dann Lenken“ („Think Before you Drive“), die zusammen mit dem Verband FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) durchgeführt wird.

„Reifen sind meist eines der Sicherheitselemente, die von der Allgemeinheit am ehesten ignoriert werden“, sagte Minekazu Fujimura, Chairman von Bridgestone Europe, CEO und Präsident, im März 2005 anlässlich des Starts der weltweiten Kampagne. „Unsere Studien zeigten, dass nur zwei von fünf Personen ihren Reifendruck monatlich überprüfen, und nur einer von dreien überprüft die Tiefe des Reifenprofils jeden Monat. Eine von fünf Personen überprüft weder das eine noch das andere.“

Um das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit vernünftiger Vorsichtsmaßnahmen zu wecken, konzentriert sich „Erst Denken – Dann Lenken“ auf vier wesentliche Punkte, deren Einhaltung nur Sekunden in Anspruch nimmt, die im Falle eines Unfalls jedoch den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen können:

– Legen Sie immer Ihren Sicherheitsgurt an;
– Verwenden Sie immer geeignete Kindersitze;
– Stellen Sie Ihre Kopfstütze immer richtig ein;
– Kontrollieren Sie regelmäßig den Zustand Ihrer Reifen (Druck und Verschleiß).

Europaweites Programm

Zur Unterstützung dieser Richtlinien werden in großem Umfang Broschüren verteilt oder Profiltiefenmessgeräte verschenkt. Hinzu kommen Aktionen wie kostenlose Sicherheitschecks oder Plakate in Einkaufszentren und an Motorsport-Rennstrecken. Ein europaweiter Kindermalwettbewerb zum Thema Sicherheit im Jahr 2005 war äußerst beliebt: Über 14.000 Einsendungen gingen ein. 2006 wird diese Aktion unter dem Motto „Dreams at the Art“ wiederholt.

„Der Leitspruch unseres Gründers Shojiro Ishibashi ‚der Gesellschaft mit hervorragender Qualität zu dienen’, zeigt, dass er der Öffentlichkeit etwas zurückgeben wollte“, so Fujimura. „Er verstand darunter nicht nur Reifen von höchster Qualität oder Investitionen in den Bereichen Kunst oder Musik, die er vielen zugänglich machte. Wir verfolgen nach wie vor seine Version, eine unfallfreie Gesellschaft zu schaffen – und deshalb bemühen wir uns zusammen mit vielen anderen Unternehmen, die Zahl der Verkehrstoten auf Europas Straßen bis 2010 um 50 Prozent zu reduzieren, ein guter Schritt in eine richtige Richtung.“

Auf der Webseite der Europäischen Charta für die Verkehrssicherheit (http://europa.eu.int/comm/transport/roadsafety/index_en.htm) wird diese Initiative erklärt und Aktionen zur Unterstützung detailliert erläutert. Außerdem ist sie eine Plattform, die den Unterzeichnern den Austausch von Ideen und Erfahrungen ermöglicht. Detaillierte Informationen über „Erst Denken – Dann Lenken“ und den Malwettbewerb für Kinder stehen unter http://www.bridgestone-eu.com.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.