Termine der Uniroyal Funcup-Saison 2006 stehen fest

Der Uniroyal Funcup startet in seine zweite Saison in Deutschland: Mit sieben Rennterminen wurde der Kalender im Vergleich zum Vorjahr um einen Lauf erweitert. Dabei dürfen erstmals auch 16- bis 18-jährige Fahrer in einer eigenen Klasse starten.

Autorennen sind nicht mehr nur etwas für Profis. Beim Uniroyal Funcup gibt es für jedermann die Möglichkeit, auf abgesperrter Strecke mit der Konkurrenz sportlich um Bestzeiten zu wetteifern. Der Reifenhersteller Uniroyal will mit seinem Funcup Motorsportfans Gelegenheit geben, an Langstreckenrennen auf europäischen Profi-Parcours teilzunehmen. Dazu braucht man noch nicht mal volljährig zu sein: In der neu ins Programm genommenen Junior-Klasse können sich selbst Jugendliche ab 16 Jahren hinters Steuer setzen. Die Funcup-Fahrer werden vorab von erfahrenen Profis geschult und während des Wettbewerbs betreut.

Gefahren werden Rennen von vier, sechs und 25 Stunden auf europäischen Profi-Strecken. Am Start sind jeweils mindestens 20 Teams aus zwei bis acht Fahrern, die sich ein Auto teilen. Dieses Konzept macht den Funcup zu einer der preisgünstigsten Möglichkeiten, Motorsport auf der Rundstrecke zu betreiben: Einzelne Fahrer können bereits ab 1.500 Euro Rennen fahren.

Anmeldungen sind noch unter www.funmotorsports.de möglich. Mit etwas Glück gibt es jedoch sogar einen kostenlosen Fahrerplatz: Unter www.uniroyal-funcup.de können geschickte Spieler ihre Rennteilnahme gewinnen. Überzeugend war und ist der Funcup nicht nur für die Regenreifenmarke Uniroyal. Teambildung, Spaß auf der Strecke sowie greifbares Rennfahrerfeeling in entspannter, familiärer Atmosphäre sind auch in der Zukunft gute Gründe für vielerlei verschiedene Firmen, den Uniroyal Funcup als Event oder Incentive zu nutzen. Mitarbeiter können hier motiviert und zu einem guten Team zusammengeschweißt werden, Lieferanten und Kunden bekommen eine Belohnung für erfolgreiche Zusammenarbeit und Treue. Dazu müssen sie gar nicht unbedingt im automobilen Umfeld tätig sein.

Der Uniroyal Funcup ist ein Markenpokal, der in Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, England und Spanien durchgeführt wird. In Deutschland dürfen die 760 Kilogramm schweren und 130 PS starken Renner von Jedermann gefahren werden (Führerschein und Tageslizenz als Mindestvoraussetzung). Unter der nach dem VW Käfer aussehenden Kunststoffkarosserie stecken in einem eigens konstruierten Rohrrahmenchassis preiswerte Großserienkomponenten (Motor, Getriebe Fahrwerk). Ein komplettes, neues Fahrzeug kostet gut 31.000 Euro. Interessenten wenden sich an www.funmotorsports.de.

Die Funcup- Renntermine 2006:
14. – 16. April 2006: Spa Francorchamps, 6 Stunden
13./14. Mai 2006: Oschersleben, 4 Stunden
8. – 10. Juli 2006: Spa Francorchamps, 25 Stunden
29./30. Juli 2006: Eurospeedway Lausitz, 4 Stunden
2. September 2006: Oschersleben, 4 Stunden
22. September 2006: Nürburgring, 4 Stunden
14./15. Oktober 2006: Spa Francorchamps, 6 Stunden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.