Michelins OP-Marge wird leicht ansteigen

Michelin werde für das vergangene Jahr mit einer leicht positiven, stabilen operativen Marge rechnen können, heißt es heute in französischen Medien. Der Reifenhersteller sei in der Lage gewesen, die Kostensteigerungen für Rohstoffe durch Preiserhöhungen aufzufangen. Entsprechend einer Umfrage unter 15 Analysten, die gestern in Frankreich veröffentlicht wurde, werde die operative Marge bei einem Jahresumsatz von 15,35 Milliarden Euro 8,7 Prozent betragen. Der operative Gewinn werde demnach mit 1,34 Milliarden Euro beziffert. Nachdem im vergangenen Herbst klar geworden war, dass insbesondere die schwache Nachfrage nach Nutzfahrzeugreifen negative Auswirkungen auf die Ergebnisse haben würde, hat der Reifenkonzern seine nach unten korrigiert. In 2004 machte Michelin einen Umsatz von 15,69 Milliarden Euro und erzielte mit einem operativen Gewinn von 1,30 Milliarden Euro eine Marge von 8,3 Prozent. Michelin wird seine Ergebnisse für 2005 am 14. Februar offiziell bekannt geben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.