Conti kann sich mit Arbeitnehmern einigen

Bei den Verhandlungen über die Schließung der Pkw-Reifenfertigung von Continental in Hannover-Stöcken ist ein Durchbruch erzielt worden, melden Agenturen. Es gebe Grundlagen für eine Lösung, teilten Vorstand und Arbeitnehmerseite des Autozulieferers am Dienstagabend mit. Eine endgültige Lösung sei für Mitte Februar angestrebt. Laut Conti-Personalchef Thomas Sattelberger soll es eine „stufenweise Anpassung“ von Kapazitäten und Personal von Anfang 2007 an bis Ende 2007 geben. Der Abbau solle „sozialverträglich“ gestaltet werden. Zudem ist etwa die Gründung einer Qualifizierungsgesellschaft für die Mitarbeiter geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.