Detroit-Show kommt kaum ohne Pirelli aus

Jedes siebte Auto, das bis gestern auf der North American International Auto Show in Detroit gezeigt wurde, stand auf Pirelli-Reifen. Wie der Reifenhersteller in einer Pressemitteilung betont, zeige dies beispielhaft Pirellis Bedeutung als führender Lieferant in die amerikanische Erstausrüstung. Bei den ausgestellten Reifen habe es sich fast ausschließlich um Pirellis Benchmark-Produkte wie den P Zero, den Eufori@ sowie um Reifen mit Notlaufeigenschaften gehandelt. Pirelli Tire North America spezialisiere sich auf die Fertigung von High-Performance-Pkw-, Llkw- und Motorradreifen, heißt es weiter, die unter anderem mit den vier in Rome (Georgia/USA) betriebenen MIRS-Anlagen für die Erstausrüstung wie auch den Ersatzmarkt gefertigt werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.