Michelin gelingt Neustart in Nordafrika

Freitag, 20. Januar 2006 | 0 Kommentare
 

Michelins Entscheidung, nach Algerien mit einer Reifenproduktion zurückzukehren, sei goldrichtig, heißt es im deutschen Bib-Journal: Das 2002 wieder eröffnete Michelin-Werk in der Hauptstadt Algier gibt heute 726 Personen Arbeit und verzeichne kräftig steigende Absatzzahlen. Die Investition von rund 30 Millionen Euro hätten sich demnach also gelohnt: Von hier aus versorgt Michelin auf kurzen Wegen die Märkte Afrikas und des Mittleren Ostens mit Lkw-Reifen..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *