Runderneuerer in China mit neuem Verband

Der chinesische Runderneuerungsverband „China Tire Retreading and Utilization Association” heißt auf staatliche Anweisung hin nunmehr „China Tire Retreading, Repairing, and Recycling Association (CTRA)“. Durch die Namensänderung soll die verstärkte Hinwendung der chinesischen Politik zum Thema Recycling und Ressourcenökonomik zum Ausdruck kommen. Laut CTRA-President Jiang Zhiyun seien gebrauchte Reifen kein Abfall sondern wertvolle Ressourcen. „Das bestmögliche Recycling gebrauchter Reifen sei ein wichtiger Weg, um Energie und Rohstoffe wie Naturkautschuk zu sparen.“ Der Verband teilt weiter mit, in 2004 seien 3,4 Millionen Tonnen Naturkautschuk verbraucht worden, von denen 70 Prozent importiert gewesen seien. 55 Prozent des Verbrauchs fand in der Reifenindustrie statt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.