Kwik-Fit will europäisches Flottengeschäft ausbauen

Die Schnellreparaturkette Kwik-Fit will ihr unter dem Namen Kwik-Fit Fleet sehr expansives Flottengeschäft europaweit weiter stärken und hat mit der Durchführung Mike Wise beauftragt. Wise, bisher und auch künftig in Personalunion für das Management und die strategische Ausrichtung Kwik-Fits auf dem britischen Flottenmarkt verantwortlich, soll die Eröffnung neuer Servicestellen und die Identifikation paneuropäischer Flotten entsprechend zwei Millionen Fahrzeugen vorantreiben.

Nach den Angaben von Wise sei es durchaus denkbar, dass Kwik-Fit europaweit in der Zukunft eine Anzahl von 5.000 Servicestellen erreicht, einschließlich der neuen EU-Staaten. Derzeit hat Kwik-Fit 669 Filialen in Großbritannien mit 206 Servicefahrzeugen, in den Niederlanden 176 Betriebe mit vier Fahrzeugen zum mobilen Service, unter dem Namen Speedy 362 Outlets und 156 Francisenehmer mit zehn Servicefahrzeugen in Frankreich sowie unter dem Namen Pit-Stop in Deutschland derzeit mehr als 350 eigene Betriebe. Beim Expansionsstreben lege man, so Wise, in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf Deutschland, wo etwa 35 neue Betriebe in Planung seien.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.