Phoenix-Tochter verkauft Werkzeugbau

30 ehemalige Phoenix-Mitarbeiter haben gemeinsam einen neuen Arbeitgeber: Die Nordwig Werkzeugbau GmbH hat den kompletten Werkzeugbau der Phoenix-Dienstleistungsgesellschaft Conseo GmbH und den gesamten Maschinenpark zum 1. Januar 2006 übernommen. Mit der Übernahme von Phoenix durch die Continental-Sparte ContiTech waren etwa 860 Arbeitsplätze bei Phoenix in Gefahr geraten.

„Als wir von der Übernahme der Phoenix AG erfuhren, erkannten wir schnell, dass bestimmte Aktivitäten des Conseo-Werkzeugbaus artverwandt mit unseren eigenen Geschäften sind“, so Peter Hoops, Harburger Unternehmer und seit mehr als 30 Jahren Inhaber der Nordwig Maschinenfabrik in Hausbruch. „Unsere klassische Maschinentechnik und der Werkzeugbau vereinigen teilweise gleiche Kundengruppen auf sich und arbeiten sogar in vielen Projekten zusammen“, so Hoops weiter. In den nächsten Wochen wird auch der physische Umzug an den Nordwig-Standort in Hausbruch vollzogen sein.

„Wir freuen uns sehr dieses Ziel gemeinsam erreicht zu haben“, sagt Michael Freischmidt, Geschäftsführer der Conseo GmbH. „Mit dem Bereich Werkzeugbau ist es uns gelungen, einen kompletten Betriebsteil an ein externes Unternehmen zu übertragen und so 30 Mitarbeitern eine Weiterbeschäftigung zu ermöglichen, die sonst von Abbau bedroht gewesen wären. Der Weg dahin war nicht immer leicht. Aber sowohl die Kunden als auch der Konzern selbst und die Arbeitnehmervertreter haben das Projekt zielgerichtet unterstützt. Damit setzen wir die im Interessenausgleich vereinbarten Maßnahmen planmäßig um.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.