Wettbewerb um Goodyear-US-Werbeetat vor der Entscheidung

Der Wettbewerb um den US-Werbeetat des Reifenherstellers Goodyear spitze sich auf ein Duell zwischen den beiden Networks McCann Erickson (Interpublic Group of Companies) und Saatchi & Saatchi (Publicis Groupe) zu, meldet der Fachdienst „horizont.at“. Aus dem Rennen sei mittlerweile Euro RSCG (Havas). Goodyear selbst wird dahingehend zitiert, dass Euro RSCG aus dem Pitch ausgeschieden ist und es zu einer weiteren Präsentationsrunde zwischen McCann Erickson sowie Saatchi & Saatchi komme. Der klassische Etat von Goodyear in den USA wird mit 40 Millionen US-Dollar beziffert. Etathalter war Arnold in Boston (Havas Group). Die Mediaaktivitäten werden von MPG betreut.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten