Beitrag Fullsize Banner

„Gebrauchsanweisung“ von RH für große und wertvolle Räder

Bei gleich bleibendem Abrollumfang sind im letzten Jahrzehnt die Felgen immer größer und die Reifen immer flacher geworden. RH Alurad ist jetzt auf die Idee gekommen, Käufer großer und teurer Räder für Verhaltensregeln zu sensibilisieren, wenn sie mit Problemen wie unrundem Lauf konfrontiert werden: in Form einer elegant aufgemachten „Gebrauchsanweisung“ wie sie auch Luxusuhren oder Cashmere-Pullovern beiliegt.

Die Entwicklung hin zu immer größeren Rädern und flacheren Reifen mag zwar viele Autofahrer ästhetisch begeistert haben, aber hat manchen gewissermaßen auch auch physikalisch frustriert. Denn wer gedankenlos von 15“ auf 18“ umstieg und unbekümmert so weiterfuhr wie gewohnt, der konnte unter Umständen Probleme bekommen: Denn plötzlich lief vielleicht eines der vier Räder unrund. Der Eigner diagnostizierte daraufhin erst einmal einen Produktionsfehler. Er sandte das Rad via Händler zum Hersteller, um enttäuscht zu erfahren, dass die Unwucht leider die Folge eines Schlagloches war. Warum? Weil das Luftkammervolumen flacher Niederquerschnittsreifens nicht mehr ausreichte, um die Felge bei einem heftigen Aufprall vor einer Delle zu schützen.

Reklamationsversuche dieser Art nahmen in den letzten Jahren bei allen Herstellern zu. Denn immer mehr Autoliebhaber lassen große Räder montieren. 18“ oder 19“ sind für neue VW Golf oder Opel Astra nichts wirklich Ungewöhnliches mehr. Vor zehn Jahren war das noch ganz anders. Da waren große Räder ein Oberklasse- und somit ein Minderheitenprivileg.

RH Alurads „Gebrauchsanweisung“ empfiehlt

– angepasste Geschwindigkeit bei schlechtem Straßenzustand und innerhalb von Baustellen

– erhöhte Aufmerksamkeit beim Einparken: Denn flache Reifen haben kaum noch wülstige Flanken. Sie schützen das äußere Felgenhorn nicht mehr vor unsanften Bordsteinberührungen

– besondere Vorsicht in Waschanlagen, in denen Autos gezogen werden und das innere Felgenhorn besonders breiter Räder an der Positionsschiene entlang schleifen kann. Zunächst harmlose Verletzungen können die Ursache für einen späteren Luftverlust oder einen Anriss sein

„Wenn Sie unsere gut gemeinten Ratschläge im ‚entscheidenden‘ Moment im Hinterkopf haben, werden Sie lange Zeit Ihre ‚Mode fürs Auto‘ genießen können“, endet die von RH Alurad-Boss Rüdiger Höffken (58) unterzeichnete „Gebrauchsanweisung“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.