Pirelli stellt sich als Partner der Tuning-Branche vor

Als sich am 25. November 2005 die Tore der 38. internationalen Motor Show in Essen öffneten und ab da über 400.000 Besucher die Hallen stürmten, präsentierte sich der italienische Reifenhersteller Pirelli mit einem PS-starken Aufgebot. In Zusammenarbeit mit den Technologie Partnern Novitec, RUF, Brabus, Domanig, Giacuzzo und Hartge wurden die neuesten Highlights im Lifestyle und die neuesten Innovationen von Pirelli in Halle eins auf ca. 500 m² gezeigt, einer der größten Stände eines Reifenherstellers.

Pirelli, Erfinder des Breitreifen, hat sich über die Jahre einen ausgezeichneten Namen gemacht. Von der Entwicklung bis zur Auslieferung arbeiten die Ingenieure und Techniker eng mit namhaften Technologiepartnern zusammen, u.a. um den Anforderungen der Veredler mit ihren PS-starken Karossen gerecht zu werden. Höchstgeschwindigkeiten von über 300 km/h erreichen die Boliden und die richtige Reifenwahl für die speziellen Anforderungen an Sicherheit und Komfort ist notwendig. Knapp 3.000 PS bringen die sechs neuen Modelle der Partner Novitec, Ruf, Brabus, Domanig, Giacuzzo und Hartge zusammen.

Der 575 Maranello etwa ist das nach wie vor aktuelle Modell der traditionsreichen Zwölf-Zylinder-Familie von Ferrari. Das kraftvolle V12-Triebwerk steht für beeindruckende Fahrleistungen, das Gesamtkonzept des Boliden steht für Sportlichkeit und Ästhetik. Nicht die bestehenden Formen verändern sondern deren Linien betonen, herausragende Technik nicht verbessern sondern verfeinern, dies waren schon die Zielvorgaben von Novitec Rosso für die Gestaltung des Ferrari F360 Programms. Bei der Entwicklung des Arrangements für den 575 Maranello haben diese Vorgaben in keinster Weise an Priorität verloren. Die 9×19 Zoll großen NF2-Felgen mit Pirelli P-Zero Rosso 255/35 R19 an der Vorderachse und 12.5×19 Zoll mit 355/25 R19 an der Hinterachse gewähren einem den Blick auf die Novitec Rosso Bremsanlage. Von 8Jx17 bis 10.5Jx20 reicht die Bandbreite des Brabus Räderangebotes für die neue Mercedes CLS Baureihe. Die in Erstausrüstungsqualität gefertigten Leichtmetallfelgen werden in ein- oder mehrteiliger Konstruktion und in fünf verschiedenen Designfamilien angeboten.

Als exklusivste Variante stehen mehrteilige Brabus Monoblock-VI-Räder und die neuen Monoblock-S-Leichtmetallfelgen in der Kombination 9Jx20 vorne und 10.5Jx20 hinten zur Verfügung. Als maximale Bereifung liefern die Brabus’ Technologiepartner Pirelli die Größen 245/30 ZR20 vorne und 285/25 ZR20 für die Hinterachse. Speziell auf den Einsatz von sportlichen Niederquerschnittsreifen abgestimmt sind die Brabus.Fahrwerkslösungen.

Kurz nachdem in Paris der neue Pirelli-Kalender 2006 offiziell präsentiert wurde (siehe separaten Artikel in dieser Ausgabe), fand die Deutschland-Premiere des exklusivsten Kalenders der Welt auf der Essen Motor Show statt. Neun der zwölf Monatsbilder waren im Großformat zwei mal drei Meter rund um den weitläufigen Business-Bereich auf dem Pirelli-Stand zu sehen. Auch die Modebegeisterten kamen auf ihre Kosten. Pirelli hat ein eigenes Modelabel, das international über ausgesuchte Shops vertrieben wird. Von Kleidung über die Schuhe zu sportlichen, extravaganten Uhren ist das italienische Design mit Profil anzuschauen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.