Cooper Tire kauft sich groß in China ein

Cooper Tire & Rubber wird die Mehrheitsanteile am chinesischen Hersteller Shandong Chengshan Tire Co. Ltd. übernehmen und dessen Pkw- und Lkw-Reifenfabrik als Cooper Chengshan (Shandong) Passenger Tire Co. Ltd. und Cooper Chengshan (Shandong) Truck Tire Company, Ltd. weiterführen.

Neben den 51 Prozent Anteil an dem Reifenfabrik-Jointventure erhält Cooper ebenfalls 25 Prozent Anteil an einer Stahlcordfabrik, die in der Stadt Rongchen (Provinz Shandong) neben der Reifenfabrik ansässig ist. Cooper werde rund 70 Millionen US-Dollar in das Jointventure investieren. Shandong Chengshan Tire ist der drittgrößte Reifenhersteller des Landes, der sich in chinesischer Hand befindet, und produziert gut 6,5 Millionen Reifen pro Jahr. In 2005, so die Erwartung, werde das Unternehmen einen Umsatz von rund 500 Millionen Dollar erzielen. Das Unternehmen stellt die Marken Chengshan und Austone her. „Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Asienstrategie“, sagt Coopers Chairman, President und CEO Thomas A. Dattilo. „Chengshan ist eine exzellenter und profitabler Hersteller der bereits eine beträchtliche Anzahl an Reifen auf der ganzen Welt sowie in China, wo Cooper einen führenden Marktanteil anstrebt, verkauft.“ Regierungsbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen, dies soll aber bis zum Ende des Jahres geschehen können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.