Bridgestone empfiehlt Haltbarkeitsdatum

Donnerstag, 10. November 2005 | 0 Kommentare
 

(Akron/Tire Review) Bridgestone/Firestone North American Tire (BFNAT) empfiehlt in den Vereinigten Staaten nun eine maximale Nutzungsdauer für Pkw-Reifen, also ein Haltbarkeitsdatum ab Herstellung, von zehn Jahren. Dies stellt eine Abkehr von ursprünglichen Forderungen der Industrie dar, wonach lediglich das Herstellungsdatum auf der Seitenwand verewigt werden soll. BFNAT hatte dies in einem technischen Bulletin an Händler formuliert und weist darauf hin, dass jüngst auch die Japan Automotive Tire Manufacturers Association (JATMA) eine entsprechende Empfehlung abgegeben hatte.

Bisher hatten sich US-Reifenhersteller stets geweigert, ein Verfallsdatum anzugeben, da es ihrer Meinung nach keinen wissenschaftlichen Beweis für die vermeintlich negativen Auswirkung des Reifenalters auf die Qualität eines Reifens gebe; laut Bridgestone könne aber auch das Gegenteil nicht bewiesen werden. Zu Beginn des Jahres hatten Ford und DaimlerChrysler in den USA empfohlen, Reifen auszutauschen, die älter als sechs Jahre sind. General Motors hingegen stellte sich auf die Seite der Reifenhersteller und behauptete, Wartung und Pflege seien ausschlaggebend, nicht das Reifenalter.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *