Nizhnekamskshina setzt auf Silica-Mischungen

Freitag, 28. Oktober 2005 | 0 Kommentare
 

Der russische Reifenhersteller Nizhnekamskshina, der in der Republik Tatarstan das größte Reifenwerk des Landes betreibt, hat jetzt mit Chronos Richardson Systems Europe einen 2,5-Millionen-Euro-Vertrag über die Einrichtung zweier neuer Mixing Lines abgeschlossen. Wie der Lieferant mit Sitz in Nottingham, England, in einer Presseerklärung mitteilt, gehe es bei dem Vertrag um so genanntes „Silica-based Tyre Compounding“, mit dem Nizhnekamskshina jetzt anfangen wolle, um HP-Reifen auf der Basis von Silica-Mischungen bauen zu können. Die ersten Auslieferungen durch Chronos Richardson finden im März 2006 statt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *