Reifenmonopolist dank Ausschreibung

FIA-Präsident Max Mosley hat nun angekündigt, dass man zur übernächsten Saison alle Reifenhersteller anschreiben wolle, denen man die exklusive Ausstattung der Formel 1 zutraue. Diese Hersteller sollen dann an einer Ausschreibung teilnehmen, der Automobilweltverband werde sich dann das beste Angebot herauspicken. Unterdessen hat ein Sprecher des Bridgestone-Konzerns noch einmal versichert, dass man der Formel 1 auch in Zukunft treu bleiben wolle. Die Formel 1 sei sehr wichtig, um den technologischen Vorsprung auszubauen. „Wir wollen im Spiel bleiben“, so der Sprecher.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.