Cooper kauft Mehrheit an chinesischem Reifenhersteller

(Akron/Tire Review) Der US-Reifenhersteller Cooper Tire & Rubber wird 51 Prozent an der Shandong Chengshan Tire Comp. in Shandong (China) übernehmen und das Unternehmen in Cooper Chengshan Passenger Tire und Cooper Chengshan Truck Tire umbenennen, die 70-Millionen-Dollar-Investition betrifft also Pkw- wie Lkw-Reifen gleichermaßen. Der Kauf beinhaltet auch einen 25-Prozent-Anteil an einer Stahlcordfabrik, die direkt bei dem Reifenwerk angesiedelt ist.

Nach Cooper-Informationen ist Chengshan der drittgrößte Reifenhersteller in chinesischem Besitz mit einem Umsatz in Ersatzgeschäft, Erstausrüstung und Export in Höhe von 500 Millionen US-Dollar in 2005. Der Hersteller produziert Pkw- und LLkw-Radialreifen sowie Radial- und Diagonalreifen für Nutzfahrzeuge unter den Markennamen Chengshan und Austone.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.