Beitrag Fullsize Banner

Joint Venture von Bosal in der Ukraine

Die Bosal-Gruppe und der ukrainische Fahrzeughersteller ZAZ (Zaporozhye Automotive Plant) haben ein Joint Venture für die Produktion und Lieferung von Abgassystemen für die Erstausrüstung gegründet. Das Joint Venture wird ZAZ beliefern und auch für den wachsenden Bedarf auf dem Ersatzteilmarkt für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge in der Ukraine und in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) produzieren.

ZAZ besitzt im südwestlichen Zaporozhye das größte Automobilwerk in der Ukraine. Das Unternehmen stellt dort den ZAZ Lanos (das marktführende Fahrzeug in der Ukraine, basierend auf dem Lanos von Daewoo/Chevrolet) und die eigenentwickelten Modelle Tavria und Slavuta her. ZAZ produziert auch andere Modelle von Chevrolet und montiert Modelle von Mercedes-Benz und Opel im Werk in Illichivsk im Süden der Ukraine. Das Unternehmen verfügt auch über eine Motorenfertigung im südlichen Melitopol.

In der ersten Phase wird das Joint Venture komplette Abgassysteme in den bestehenden Werken in Zaporozhye herstellen. Ab Mitte 2006 wird die Produktion ausgebaut und auch mit der Herstellung von Stahlrohren begonnen. Dazu plant das Joint Venture den Bau eines neues Werks nahe der Fahrzeugproduktion. Es wird eine Produktionskapazität von rund 200.000 Systemen pro Jahr angepeilt. 50 Prozent davon gehen in die Erstausrüstung. „ZAZ ist ein starker, effektiver und gut positionierter Fahrzeughersteller und für uns ein idealer Partner in diesem neuen und wichtigen Markt. Die ukrainische Wirtschaft entwickelt sich mit einem Wachstum von jährlich rund zehn Prozent rasant. Die Nachfrage nach neuen Fahrzeugen und Fahrzeugexporten ist hoch. Dieser Schritt ist sehr wichtig für die Umsetzung unserer Expansionsstrategie in Osteuropa in anderen aufstrebenden Märkten“, kommentiert Karel Bos, CEO der Bosal-Gruppe.

Oleg Papashev, Vice President Fahrzeugproduktion der UkrAVTO Corp.: „Der Hauptgrund für das Joint Venture zwischen Bosal und ZAZ ist der Ausbau der lokalen Produktion von Fahrzeugkomponenten in der Ukraine. Wir sind sehr froh darüber, dass die Entwicklung und das Wachstum des ukrainischen Fahrzeugmarktes ausländische Investitionen anzieht.“

ZAZ ist eine Tochterfirma des größten ukrainischen Fahrzeugherstellers UkrAVTO Corp. UkrAVTO besitzt seit 2002 die Mehrheit an ZAZ und hat seitdem mehr als 645 Millionen US-Dollar in die Produktion investiert. Zwischen 2002 und 2004 stieg die Fahrzeugproduktion von 14.800 auf 126.000 Einheiten. Im Juni 2005 kaufte ZAZ die Mehrheit am polnischen Fahrzeughersteller FSO S.A.. Dieser hat eine Produktionskapazität von 300.000 Fahrzeugen jährlich und einen guten Zugang zur Europäischen Union.

Die UkrAVTO Corp. wurde 1969 gegründet und 1992 privatisiert. Sie verfügt über das größte Verkaufs- und Vertriebsnetz in der Ukraine für internationale Fahrzeugmarken wie Mercedes-Benz, Chrysler, Jeep, Toyota, Nissan, Opel, Chevrolet, Daewoo und VAZ. Das Unternehmen besitzt zudem die 405 Betriebe für Verkauf, Reparatur und Ersatzteile von ZAZ in der Ukraine. Die UkrAVTO Corp. beschäftigt national 40.000 Mitarbeiter. ZAZ produziert Tavria, Slavuta, Sens, Lanos und montiert Chevrolet Nubira, Aveo, Lacetti, Tacuma, Evanda, Opel Astra, Vectra, Corsa, Signum, Meriva, diverse Mercedes-Modelle, Jeep, Chrysler-Modelle, Personenfahrzeuge von VAZ und Dacia sowie Nutzfahrzeuge von TATA und MAZ.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.