Mit Schneeketten geht es weiter

Wenn selbst mit guten M&S-Reifen nichts mehr geht, fährt der Besitzer von Schneeketten weiter. Die Saison 2004/2005 hat gezeigt, dass Ketten auch heute noch ein durchaus zeitgemäßes Autozubehör sein können, das auch durch elektronische Systeme nicht zu ersetzen ist. Der Marktführer RUD (Rieger & Dietz in Aalen) beliefert nicht nur die Autoindustrie, sondern hat auch für den Aftermarkt für jedes Auto und nahezu jeden Geldbeutel eine passende Kette.

Wer einmal eine moderne Kette aufgezogen hat, der wird das Vorurteil, dass Schneeketten schwierig zu montieren sind, wohl ebenso schnell vergessen wie durchdrehende Räder bei winterlichen Straßenverhältnissen. Ein Beispiel für neueste Kettentechnik ist die easy2go von RUD. Einmal montiert, erübrigt sich dank einer automatischen Technik jeder weitere Stopp zum Nachspannen. Das patentierte System mit dem Namen PTD (Permanent Tensioning Device) sorgt von allein für den Sitz und nimmt dem Autofahrer damit eine Sorge im ohnehin fordernden Winterverkehr ab.

Komfort durch Federstahl

Die easy2go ist eine zeitgemäße Seilkette. Die Ingenieure von RUD haben sie vor allem für moderne Fahrzeuge der Kompakt- und Mittelklasse mit Frontantrieb konstruiert. Fahrer von Autos mit Heckantrieb sind wegen der Enge in den hinteren Radkästen mit Bügelketten gut bedient. Dank eines Federstahl-Bügels lassen sich diese Komfort-Ketten besonders einfach montieren. Ein Griff hinter das Rad ist nicht nötig, das integrierte Spannsystem schließt RUD-matic-Ketten dort selbsttätig. Alle Handgriffe geschehen an der Außenseite des Rads.

Die RUD-matic gibt es in mehreren Preisklassen: als RUD-matic Disc für jene Autofahrer, die auch im Winter nicht auf Aluminiumfelgen verzichten wollen. Der namensgebende Ring schützt Leichtmetall oder Radblenden besonders wirkungsvoll. Für den Einsatz unter extremen Bedingungen oder bei besonders hohen Ansprüchen an Laufruhe, Traktion und Haltbarkeit empfiehlt sich die patentierte RUD-Spezialität Kantenspur.

Verschleißfester Chrom-Mangan-legierte Feinkorn-Edelstahl markiert einen großen Unterschied zu vielen Billig-Schneeketten des Marktes. Die können schon bei geringer Beanspruchung reißen und große Schäden am eigenen Wagen oder fremden Autos verursachen. Aufwand und Sorgfalt investiert RUD auch in profilierte Kettenglieder, Greifstege und eng anliegende Laufnetze.

Automatisches Aufziehen

Noch mehr Komfort als die Bügelketten bietet die Centrax, die sich von allein aufzieht. Das Spitzenmodell des Unternehmens gleitet während der ersten Radumdrehungen selbsttätig auf den Reifen. Die Centrax hat ein geschlossenes Laufnetz, kein Teil davon liegt an der Innenseite des Rads. Damit ist diese Lösung ideal für breite Reifen in engen Radkästen, die ansonsten oft keine konventionelle Kette zulassen. Ein großer Vorteil sind auch die integrierten Spikes, mit denen die Centrax bei Eis Flagge zeigt.

Eine Schneekette sollte mehr als eine Hilfe nur einen Winter halten. Im seltenen Fall des Verschleißes hilft der Service von RUD mit einer Aufarbeitung ebenso weiter wie beim Wechsel zu einer anderen Reifendimension.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.