Goodyear Dunlop Europe schließt Liefervertrag mit Tech International

Die Goodyear Dunlop Europe Tires B.V. (Diegem/Belgien) und Tech International (Johnstown, Ohio/USA) haben eine Vereinbarung über die Lieferung von Goodyear-Eigenmarkenprodukten für Reifenreparaturmaterialien sowie von Chemikalien, Werkzeugen und Zubehör abgeschlossen. Die Produkte werden an die rund 80 Runderneuerungspartner der Goodyear-Dunlop-Gruppe in ganz Europa verkauft. „Tech International arbeitet seit 17 Jahren mit unserer Muttergesellschaft in den Vereinigten Staaten zusammen. Das Unternehmen liefert Reifenreparaturmaterialien sowie Chemikalien, Werkzeuge und Zubehör an unsere Runderneuerungspartner und an Nutzfahrzeugreifenhändler für das Truckwise- und Wingfoot-Programm in ganz Nordamerika“, sagt David McMillan, Manager Runderneuerung Goodyear Dunlop Europe. „Angesichts der langjährigen Partnerschaft zwischen Tech und Goodyear und der nachgewiesen hohen Qualität der gelieferten Produkte ist es für uns ein logischer Schritt, diese jetzt auch unseren Runderneuerungspartnern in Europa zur Verfügung zu stellen“, fügt McMillan hinzu.

Die Schaffung einer Loyalität zur Marke Goodyear auf Flotten- und Endverbraucherebene in Europa gehöre dabei zu den wichtigsten Zielen. Durch die Nutzung der Goodyear-Eigenmarkenprodukte sei zudem ein konsistenter und einheitlicher Markenauftritt auf Flotten- und Endverbraucherebene möglich. Ermöglicht werde dadurch außerdem die Rückverfolgbarkeit zu jedem einzelnen Runderneuerungspartner, was nach Aussagen des Unternehmens gewährleistet, dass das verwendete Reparaturmaterial nach ordnungsgemäßer Inspektion im Reifen verbleiben kann, wenn die Karkasse zum Runderneuern eintrifft. Zwar könnten die europäischen Runderneuerungspartner der Goodyear-Dunlop-Gruppe auch andere Reifenreparaturmaterialien kaufen, doch empfiehlt Goodyear den Worten McMillans zufolge die Nutzung der Konzerneigenmarken, da diese umfangreichen und strengen Tests und Abnahmeprüfungen durch Goodyear Dunlop unterzogen würden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.