Traxion85 von Vredestein

Für moderne Mittelklasse-Traktoren bringt Vredestein jetzt den Traxion85 auf den Markt, einen Reifen in 85-Serie aus der Traxion-Familie. Dieser neue „Standardreifen“ ist der Nachfolger des bekannten Tractor Super Grip. Das Konzept des Traxion85 findet seinen Ursprung im Traxion+, der neue Reifen aus Vredesteins Agrarreifen-Palette ist in 14 Größen lieferbar.

Kennzeichnend für die multifunktionalen Traxion-Reifen von Vredestein ist die gebogene Stollenform. Das außergewöhnliche Profil sorgt dafür, dass in der Schulter der Abstand zwischen den einzelnen Stollen größer wird, was eine wesentlich bessere Selbstreinigung garantieren soll, so das Unternehmen. Das fördert dann wiederum die Zugkraft des Reifens. In der Mitte der Lauffläche weist der Stollen in Fahrtrichtung, so dass der Reifen auch bei relativ hoher Geschwindigkeit in der Komfortzone gut abrollt.

Die abgerundeten Schultern sind typisch für den Graslandspezialisten, der Beschädigungen der Grasnarbe vermeidet. Bei Arbeiten auf dem Acker wirken sich die hohe Zugkraft und der geringe Schlupf aus, so dass mit dem Traxion85 wirtschaftlich gearbeitet werden kann. Das bedeutet nicht nur eine Einsparung in der Arbeitszeit und beim Treibstoff, sondern trägt auch dazu bei, dass sich die Bodenverdichtung verringert.

Das Design sorgt mit dem verstärkten Wulst für Stabilität bei hoher Geschwindigkeit auf der Straße und im Gelände. Die spezielle Zusammenstellung des Wulstgummis schützt vor starker Abnutzung am Felgenrand und der Anschluss an den Felgenrand verhindert das Eindringen von Schmutz. Der Traxion85 kann ohne Schlauch auf den Standardfelgen montiert werden. Das breite Gürtelpaket sorgt für eine flache Laufflächenkontur, wodurch eine gleichmäßige Druckverteilung zustande kommt. Da die Räder keine tiefen Spuren hinterlassen und die Kontaktfläche der Stollen vergrößert wurde, trägt dieser Reifen auch zur Erhaltung der Bodenqualität bei. Die Karkasse soll Flexibilität mit Stärke verbinden. Die Tragkraft des Traxion85 ist um gute acht Prozent höher als die der „Standardreifen“ der alten Generation. Außerdem entspricht der Belastungsindex für 50 km/h dem für 40 km/h.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.