Kürzungen im belgischen Bekaert-Werk

Der belgische Bekaert-Konzern hat Restrukturierungsmaßnahmen beschlossen, die auch zwei Fabriken in Belgien betreffen. Eine der beiden Fabriken ist in Lanklaar und stellt Drahtcord für die Produktion von Reifen her. Das Unternehmen begründet bevorstehende Produktionsverlagerungen aus der Fabrik, in der zur Zeit 277 Arbeiter beschäftigt sind, mit einem Abwandern der Reifenproduktion von Westeuropa nach Osten. Bekaert sieht sich durch den Bau einer Fabrik in Sladkovicovo und einer Akquisition in Hlohovev (Slowakei) in Osteuropa bereits gut aufgestellt. In Westeuropa allerdings würden die Produktionskosten zu hoch; gänzlich aufgegeben wird Lanklaar vorerst nicht, die Fabrik soll weiterhin in limitierten Volumina Hochqualitätsstahlcord herstellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.