Reifen sind jetzt Pirellis Schwerpunkt

Der Pirelli-Konzern hat in den ersten sechs Monaten seinen Nettogewinn auf 210 Millionen Euro mehr als verdoppelt bei einem Umsatz von 2,281 Mrd. Euro. Die Reifensparte macht nach dem Verkauf des Kabelgeschäftes mit 1,796 Mrd. Euro (plus 8,3 Prozent) inzwischen den Löwenanteil im Konzern aus und vermeldet einen Operating Profit von 187 Millionen Euro (plus 21 Prozent).

Pirelli Tyres hat zum Ende der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 22.824 Mitarbeiter gezählt. Bei Pkw- und Motorradreifen entwickelten sich die Absatzzahlen vor allem in Nordamerika besonders gut. Dank der hohen Akzeptanz der Autohersteller für die Premiumprodukte des Reifenherstellers war das Umsatzwachstum wesentlich von der Erstausrüstung getragen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.