Tronchetti Provera verlässt Aufsichtsrat der Mailänder Scala

Wie der Österreichische Rundfunk (ORF) meldet, hat Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera „wegen gravierender Divergenzen mit dem Mailänder Bürgermeister“ den Aufsichtsrat der Scala verlassen. Tronchetti Provera, der als einer der reichsten Unternehmer des Landes und Hauptsponsor des Opernhauses gilt, habe der Scala jedoch weiterhin seine finanzielle Unterstützung zugesagt. Zu dem Zerwürfnis sollen laut ORF unterschiedliche Auffassungen über die Führung des 2002 eingeweihten Theaters Arcimboldi geführt haben, das während Renovierungsarbeiten an der Scala drei Jahre lang als Ausweichquartier gedient hatte. Dafür – so heißt es – hätten die Stadt und Pirelli 43,8 Millionen Euro ausgegeben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.