2. und 3. BRV-Reifenfachverkäuferlehrgang mit Erfolg beendet

Am 3. und 10. September gingen der zweite und dritte vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) in diesem Jahr veranstaltete und von Dunlop gesponserte Reifenfachverkäuferlehrgang mit der schriftlichen und mündlichen Prüfung zu Ende. Aus den Händen des geschäftsführenden BRV-Vorsitzenden Peter Hülzer konnten insgesamt 36 Vertriebsprofis aus dem Reifenfachhandel eine Urkunde über die erfolgreiche Absolvierung des Lehrgangs entgegennehmen. Mit Note 1,15 wurden Marko Alscher, Silke Rupp und Marco Scheffel, denen der BRV in Anerkennung ihrer Leistungen einen kostenlosen Platz im nächsten Juniormanagerlehrgang zur Verfügung stellt, Lehrgangsbeste.

Dass der BRV angesichts des großen Interesses im September zwei Lehrgänge durchführen musste, wertet Hülzer als „eindeutigen Beleg für das Renommee, welches sich dieses spezielle Weiterbildungsangebot des Verbandes zwischenzeitlich in der Branche erarbeitet hat“. Basis für den Erfolg seien die ständige Fortentwicklung der Seminarinhalte und ihre Anpassung an die Erfordernisse des Marktes, in dem Reifenfachhändler aktiv sind. Als unerlässlich für den Erfolg werden allerdings auch die Referenten Cay von Brockdorff und Karl-Heinz Letzer bewertet, die den Führungskräftenachwuchs im Reifenfachhandel in den Themenbereichen Markt und Wettbewerb, Kundenorientierung und Kommunikation, Kalkulation und Preisgestaltung, Kommunikation am Telefon sowie Erfolgsschritte im Verkaufsgespräch auf seine Verantwortung im Vertrieb vorbereiten.

„Mit diesem Wissen sind die Absolventen in der Lage, einen wertvollen Beitrag zum Markterfolg des eigenen Unternehmens zu leisten“, heißt es vonseiten des Branchenverbandes, der die nächsten Reifenfachverkäuferlehrgänge für das Frühjahr 2006 bereits in Planung hat. Die Ausschreibungsunterlagen können ab Mitte November 2005 beim BRV, Franz-Lohe-Straße 19, 53129 Bonn, Telefon: 0228/28994-70, Fax: 0228/28994-77, E-Mail: info@bundesverband-reifenhandel.de, angefordert werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.