Deutsche Autofahrer wünschen sich Notlaufsysteme

KRC Research hat für eine so genannte „RunOnFlat-Anxiety-Umfrage“ im Auftrag von Goodyear 9.250 Autofahrer im Alter von 18 bis 74 Jahren in 16 Ländern – in Deutschland wurden 750 Personen per Telefon interviewt – zu ihren Ängsten im Straßenverkehr befragt. Dabei kam nicht nur heraus, dass sich drei Viertel der deutschen Autofahrer mehr Sorgen darüber machen, sich bei einem Autounfall zu verletzen als Opfer eines Terroranschlages oder Flugzeugabsturzes zu werden, sondern 71 Prozent der Umfrageteilnehmer in Deutschland gaben auch an, mehr Angst vor einem platten Reifen zu haben als davor, mit einem leeren Tank liegen zu bleiben (55 Prozent). Der Reifenhersteller führt dies darauf zurück, dass 54 Prozent der befragten Autofahrer schon einmal einen „Platten“ hatten.

Darüber hinaus habe die Umfrage gezeigt, dass Notlaufreifen die Liste der begehrtesten Zubehörteile anführen: Für ein Viertel der deutschen Fahrer sind sie demnach erste Wahl beim Zubehör – vor Seitenairbags (20 Prozent), Antiblockiersystem (17 Prozent) und GPS-Navigation (16 Prozent), und 93 Prozent der Befragten gaben an, sich mit pannensicheren Reifen während der Fahrt sicherer zu fühlen. Die Umfrage – so Carsten Bitzhenner, PR-Referent bei Goodyear – zeige somit eine starke Nachfrage nach dieser neuen Technologie. „Wir arbeiten gemeinsam mit den Autoherstellern daran, dass alle neuen Modelle mit Goodyear-‚RunOnFlat’-Reifen ausgestattet werden. Es ist unser Ziel, dass die ‚RunOnFlat’-Technologie bei Neufahrzeugen in Zukunft zu einem Standard wie ABS wird“, erklärt Bitzhenner.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.