„ContiChampionContact“ für alle

Mit dem Pkw-Reifensondermodell „ContiChampionContact“ will Continental die Fußballweltmeisterschaft 2006 feiern. Sollte dieser Sommerreifen mit speziell gestalteter Seitenwand bislang allerdings nur den Offiziellen vorbehalten sein und beim Reifenfachhandel lediglich in eigens dafür entwickelten Displays im Vorfeld der Veranstaltung auf die Sponsorenrolle des Unternehmens hinweisen, so hat sich der Reifenhersteller mittlerweile aber umentschieden. „Jeder sportbegeisterte Autofahrer wird den ‚ContiChampionContact’, dessen Seitenwand von stilisierten Fußbällen geschmückt ist, im Fachhandel erwerben können“, lässt Ralf Hoffmann, Brandmanager Marketing Europa, jetzt durchblicken.

Acht Dimensionen sollen produziert werden, im Wesentlichen in Abmessungen von 16, 17 und 18 Zoll. Auf der Seitenwand sind neben dem Firmenlogo Fußbälle einvulkanisiert, was die Verbindung zwischen Continental und Fußball symbolisieren soll. Das Profil haben die Reifenentwickler vom „ContiSportContact 2“ übernommen. Das asymmetrische Bandprofil sorge – so der Hersteller – für jede Menge Grip und Spurtvermögen – Eigenschaften, die auch auf dem Rasen nötig seien, um voranzukommen.

„Die Auslieferung des ‚ContiChampionContact’ an den Handel beginnt erst im Januar 2006“, erklärt Ralf Hoffmann und warnt damit gleichzeitig vor einem Kauf entsprechender Reifen vor diesem Zeitpunkt. Da im Vorfeld des Confederations Cup 2005 eine größere Menge Reifen dieses Typs aus dem Conti-Werk in Korbach gestohlen worden sei (die NEUE REIFENZEITUNG berichtete), könnten Autofahrer davon ausgehen, dass es sich bei vor der Jahreswende zum Kauf angebotenen „Fußballreifen“ um Hehlerware handelt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.