Kumho errichtet dritte Reifenfabrik in China

Der koreanische Reifenhersteller Kumho Tire errichtet nach Nanjing und Tenjin eine dritte Fabrik in China. Kumho hat zum Bau der Fabrik ein so genanntes Memorandum of Understanding mit dem größten chinesischen Autohersteller China FAW Group unterzeichnet. 90 Prozent der Kosten in Höhe von 120 Millionen Euro für das Werk in Changchun (Nordchina) trage der Reifen-, die restlichen zehn Prozent der Autohersteller.

Die Fabrik soll in der ersten Jahreshälfte 2007 fertiggestellt werden und eine Jahreskapazität von 3,1 Millionen Einheiten haben. Damit erhöht sich die Kapazität von Kumho-Reifen aus chinesischer Produktion auf 31 Millionen Einheiten und übertrifft damit die Kapazitäten im Heimatland Südkorea, die mit 30 Millionen beziffert werden. Laut Oh Se-cheul, Präsident des Reifenherstellers, werde die neue Fabrik dazu beitragen, Kumho Tire bis 2010 unter die Top 8 der weltweiten Reifenindustrie zu führen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.