Goodyear stellt „Blimps“ für Wohltätigkeitszwecke zur Verfügung

Der Hurrikan Katrina und dessen verheerende Schäden haben Goodyear bewogen, die als Blimps bekannten Luftschiffe der in den USA stationierten Flotte für Wohltätigkeitszwecke zur Verfügung zu stellen. Der in Kalifornien stationierte Blimp „Spirit of America“ ist bereits ebenso im Einsatz wie das Schwesterschiff „Spirit of Goodyear“, das seinen Heimathafen am Goodyear-Stammsitz in Akron (Ohio) hat. Darüber hinaus wird Goodyear weitere Maßnahmen treffen, um den Betroffenen der Katastrophe, wozu auch eigene Mitarbeiter gehören, Hilfestellungen zu geben. Aufgrund ausfallender Einrichtungen und Transporte ist Goodyear darüber hinaus auch selbst von den Auswirkungen Katrinas in Mitleidenschaft gezogen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.