Beitrag Fullsize Banner NRZ

F&E-Organisationsstruktur bei Goodyear Dunlop neu geordnet

Minoru Nishi (50) ist mit Wirkung zum 1. September zum neuen Technischen Direktor der Sumitomo-Aktivitäten innerhalb der Goodyear Dunlop Tires Europe B.V. in Diegem (Belgien) ernannt worden. Damit verantwortet er den kompletten Bereich Forschung und Entwicklung für samtliche Produktsegmente der Konzernmarke Dunlop im Rahmen des im Jahre 1999 gegründeten Jointventures zwischen den Reifenaktivitäten des Goodyear-Konzerns und der japanischen Sumitomo Gruppe in Europa und löst Dr. Bernd Löwenhaupt als Direktor Forschung und Entwicklung Europa ab. Gleichzeitig vertritt Nishi die F&E-Interessen von Sumitomo im europäischen Management Board der Goodyear Dunlop Tires Europe B.V. und berichtet in dieser Funktion sowohl an den Chairman Michael J. Roney als auch den Vice Chairman Claude Cham des Unternehmens.

Der Aufgabenbereich von Dr. Bernd Löwenhaupt (47) als Leiter des Dunlop-Entwicklungszentrums für Pkw-Reifen in Hanau bleibt von dieser Änderung unberührt. Löwenhaupt wird wie bisher auch zukünftig als Director Dunlop Consumer Tires Technology die Entwicklung von Pkw-Reifen der Marke Dunlop verantworten und an Minoru Nishi berichten. Mit diesem Schritt reagieren Goodyear und Sumitomo eigenen Worten zufolge auf die zunehmenden Aktivitäten der japanischen Automobilhersteller in Europa sowie auf die außerordentlich erweiterten Modellpaletten der deutschen Erstausrüster. „Im Zuge dieser Entwicklungen wollen wir unser F&E-Engagement in Europa im Rahmen unseres Jointventures mit Goodyear verstärken und damit zum weiteren Ausbau der Wettbewerbsposition von Goodyear Dunlop Tires in Europa beitragen“, so Claude Cham.

Mit Dr. Bernd Löwenhaupt verfüge man über einen exzellenten Experten für Pkw-Reifenentwicklung, dessen herausragendes Wissen zukünftig insbesondere aufgrund der stetig wachsenden Anforderungen seitens der deutschen Automobilindustrie noch stärker auf der operativen Ebene genutzt werden soll. Nishi, der nach Abschluss seines Studiums des Chemieingenieurwesens im April 1980 seine berufliche Karriere bei Sumitomo begann, habe aber mehr als 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der technischen Entwicklung von Fahrzeugreifen. Während seiner Tätigkeit für den Reifenhersteller war er bei SRI bereits mit diversen Führungsaufgaben auf den Gebieten Entwicklung, Fertigungstechnik und Qualitätssicherung betraut – zuletzt verantwortete er als General Manager weltweit den Bereich der Nutzfahrzeugentwicklung in der Sumitomo-Konzernzentrale in Kobe (Japan). In seiner neuen Aufgabe wird Nishi seinen Sitz am Standort Hanau haben.

„Wir verfügen mit dem Goodyear Technical Center in Luxembourg und dem Dunlop Development Center in Hanau über zwei herausragende Entwicklungszentren in Europa, die sich bereits in der Vergangenheit durch gute Zusammenarbeit ausgezeichnet haben. Mit unserer neuen Organisationsstruktur werden wir den Herausforderungen der technologischen Entwicklung in unseren Märkten noch besser begegnen und damit unseren Anspruch als ein Innovationsführer der Branche nachhaltig untermauern“, ist Mike Roney überzeugt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.