Beru erzielt zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum

Die Beru Aktiengesellschaft (Ludwigsburg) steigerte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2005/06 (1. April bis 30. Juni 2005) die Umsatzerlöse im Konzern um 14,5 % auf 97,9 Mio. Euro. Gleichzeitig legte das operative Betriebsergebnis (EBIT) mit 14,4% proportional zum Umsatzwachstum zu und erreichte 13,5 Mio. Euro. Das entspricht einer EBIT-Marge von 13,8%. Der Konzerngewinn erhöhte sich im ersten Quartal um 18,2% auf 9,1 Mio. Euro. Die Umsätze mit elektronischen Reifendruck-Kontrollsystemen (RDKS) lagen dagegen mit 5,6 (6,1) Mio. Euro leicht unter dem Vorjahresniveau.

Bestehende RDKS-Kundenaufträge wurden aufgrund der neuen gesetzlichen Verordnung in den USA verschoben und Ausstattungsquoten eingeschränkt. Ab September 2005 müssen im ersten Jahr der Einführung lediglich 20% aller neuzugelassenen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge pflichtmäßig mit Reifendruckkontrollsystemen ausgestattet werden. Im Folgejahr liegt diese Quote bei 70%. Vor diesem Hintergrund erwartet Beru im Bereich Reifendruckkontrollsysteme erst zum Ende des Geschäftsjahres und im Folgejahr wesentliche Umsatzsteigerungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.