Japaner in China – Bridgestone investiert immer weiter

Bridgestone wird in China nicht nur ein neues Reifenwerk für 300 Millionen US-Dollar bauen, wie vor wenigen Monaten bekannt gegeben wurde. Wie das der japanische Reifenhersteller nun mitteilt, werde man ebenfalls in Huizhou in der südostchinesischen Provinz Guangdong ein Werk zur Herstellung von Stahlcord für Lkw- und Busreifen errichten, das ab Januar 2007 seine Produktion aufnehmen soll. Dieses Werk werde etwa 100 Millionen Dollar kosten und Bridgestones siebtes entsprechendes Werk weltweit sein, das zweite bereits in China. Beide Investitionen sollen der wachsenden Nachfrage auf dem chinesischen Markt dienen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.