Beru will im hohen einstelligen Prozentbereich wachsen

Der Vorstand der Beru AG hat im Rahmen einer Ad-hoc-Meldung mitgeteilt, im laufenden Geschäftsjahr den Umsatz im hohen einstelligen Prozentbereich steigern zu wollen. Das operative Ergebnis solle dazu proportional wachsen. Beru steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/05 bereits den Konzernumsatz um 8,8% auf 385,8 Mio. Euro. Das EBIT verringerte sich aufgrund einmaliger Sondereffekte in Höhe von 5,0 Mio. Euro auf 50,5 Mio. Euro. Als Folge einer Steueraußenprüfung für den Zeitraum 1997/98 bis 2001/02, die zu einem zusätzlichen einmaligen Sonderaufwand von rund 10 Mio. Euro führte, ging der Konzerngewinn auf 23,5 Mio. Euro zurück. Vorstand und Aufsichtsrat wollen der Hauptversammlung am 21. September 2005 trotzdem eine unverändert hohe Dividende von 1,10 Euro je Aktie vorschlagen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.