Conti liefert Hightech für BMW M5 und M6

BMW M kauft für die neue Limousine M5 und das Coupé M6 Technologien beim Automobilzulieferer Continental AG ein. Dazu gehören unter anderem das MK60 E5 als Bremssystem und der High-Performance-Reifen ContiSportContact 2. „Damit setzt BMW bei sportlichen Top-Modellen nach dem aktuellen M3 und M3 CSL erneut auf unser Know-how und unsere Kompetenz. Darüber freuen wir uns“, sagt Dr. Karl-Thomas Neumann, Vorsitzender der Geschäftsleitung Continental Automotive Systems und Mitglied des Vorstands der Continental AG.

Das Bremssystem MK60 E5 ermöglicht verfeinerte und präzisere Regelvorgänge und sorgt so für verbesserte Längs- und Querdynamik, d. h. kürzere Bremswege, kaum mehr spürbare Bremsregeleingriffe und höhere Fahrstabilität bei Manövern im fahrdynamischen Grenzbereich. Ein Plus an Sicherheit und Komfort bringen auch Zusatzfunktionen der MK60 E5 wie der Hill Start Assist (Berganfahrhilfe in Verbindung mit dem serienmäßigen SMG-Getriebe), das automatische Trocknen der Bremsscheiben bei Nässe und das präventive Anlegen der Bremsbeläge in Situationen, auf die mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Gefahrenbremsung folgt. Die Umsetzung des Bremsdrucks übernehmen Hochleistungsradbremsen von Automotive Systems.

Der ContiSportContact 2 passt offensichtlich gut zum Fahrwerk der neuen M-Modelle: Continental hat dabei zum Produktionsanlauf des M5 und des M6 als bislang einziger Reifenhersteller die Lieferfreigaben erhalten. „Bei der Entwicklung mussten wir unter Berücksichtigung der hohen möglichen Querbeschleunigung und der extremen Leistungsentfaltung der Motoren alle Hightech-Register ziehen”, so Bodo Mirsch, bei Continental zuständig für die BMW-Erstausrüstung.

Dass die Hochleistungsreifen stets optimal funktionieren, dafür sorgt das ins Bremssystem integrierte Deflation Detection System (DDS) von Automotive Systems, das BMW als Reifen Pannen Anzeige (RPA) bezeichnet: Sinkt der Fülldruck eines Reifens unter eine kritische Schwelle, weist ein Signal im Cockpit den Fahrer darauf hin.

Auch die Division ContiTech beliefert die neuen BMW M-Modelle, zum Beispiel mit Schlauchleitungen für Servolenkung, Motorölkühlung und Kraftstoff sowie Keilrippenriemen. Außerdem sorgen Oberflächenmaterialien für Türverkleidungen, Sitze, Sonnenblenden und die Tickettasche für ein hochwertiges Interieur.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.