Promis fahren Hankook

Die Teilnahme von Claude-Oliver Rudolph bei einem Rennen des Suzuki Ignis Rallye Cups im Rahmen der Saarland Rallye bildete den Auftakt für eine verstärkte Zusammenarbeit der Hankook Reifen Deutschland GmbH mit Prominenten, die ihre Leidenschaft für den Motorsport entdeckt haben. Gemeinsam mit dem Schauspieler Ralf Richter und dem Moderator Mola Adebisi wird Rudolph bei der Stock Car Crash Challenge von TV total ein Team bilden. Die drei Promis konnten als Partner für die Reifenmarke Hankook gewonnen werden, über eine weitere Zusammenarbeit im Bereich Tuning und Motorsport wird derzeit nachgedacht.

Der koreanische Reifenhersteller engagiert sich in zunehmendem Maße im Motorsport: So wird der Recaro Formel-3-Cup exklusiv auf Hankook-Reifen ausgetragen und beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring oder beim Langstreckenpokal können die Reifen ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Einen weiteren Schwerpunkt der Sponsorenaktivitäten sieht das Unternehmen im Tuning. Auch in dieser Zielgruppe haben die drei Promis einen gewissen Bekanntheitsgrad aufzuweisen. Die Voraussetzungen für weitere Aktivitäten mit Claude-Oliver Rudolph, Ralf Richter und Mola Adebisi sind somit gegeben.

Rudolph und Richter spielten gemeinsam in dem Film „Das Boot“, darüber hinaus sind sie bekannt durch verschiedene Rollen in TV-Serien wie zum Beispiel „Tatort“. Rudolph wurde ferner 1999 auch international bekannt durch einen Auftritt in „James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“. Der dritte im Bunde ist ein selbsternannter „Speed-Freak“: Mola Adebisi moderierte beim Musiksender VIVA verschiedene Sendungen.

Die Stock Car Crash Clallenge von TV total findet am Samstag ab 20.15 Uhr in der Arena AufSchalke statt. Bereits morgen wird ab 22.15 Uhr eine Warm-up-Show veranstaltet. Insgesamt zehn Promi-Teams treten in umgebauten Serienautos ohne Windschutzscheibe, aber mit Überrollbügel an, um sich gegenseitig von der Piste zu drängen, zu rasen und zu rammen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.