Rotary Lift ist „Beste Fahrzeug-Hebebühne 2005“

Bei seinen Überlegungen zur Auswahl des Unternehmens, das in diesem Jahr die Auszeichnung „Beste Fahrzeughebebühne 2005“ erhalten sollte, hat das Preiskomitee des englischen Institute of Transport Management (ITM) die gesamte Unternehmensstruktur der vorgeschlagenen Kandidaten in seine Bewertungen einbezogen. Ziel sei es gewesen, das Unternehmen herauszufinden, das in punkto Kundendienst, Produktpalette, Produktwert, Gesamtprofessionalität und Zuverlässigkeit klar definierte Standards biete. Das Institut mit Sitz in Birmingham habe dabei festgestellt, dass sich Rotary Lift in all diesen Bereichen besonders auszeichne, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Rotary ist eine Marke der deutschen BlitzRotary GmbH.

Zur Begründung der Preisvergabe an Rotary Lift führte Patrick Sheedy, Medien- und PR-Direktor des Instituts, aus: „Anders als viele ihrer Mitbewerber ist Rotary Lift ein zukunftsweisendes Unternehmen, das erkennt, wie wichtig Technologien sowie eine konstante Weiterentwicklung und Verfeinerung von Produkten sind, um mit dem neuesten Stand von Design und Anforderungen des Automotiv-Bereichs Schritt zu halten. Die Hebebühne ist der zentrale Punkt einer Kfz-Werkstatt und daher die für die Fahrzeugreparatur entscheidende Anlage. Rotary-Hebebühnen ermöglichen durch ihr gesamtes Produktsortiment hinweg höhere Produktivität und mehr Effizienz am Arbeitsplatz und dies an dessen wichtigster Stelle.“

Das Institute of Transport Management wurde 1977 in Großbritannien gegründet. Ziel und Aufgabe des Instituts bestand in der Bereitstellung von Fortbildungsangeboten und Informationen für Manager des Transportgewerbes. So wollte das Institut ein Forum für den Austausch von Ideen und Lösungen darstellen, um das zu erarbeiten, was damals die Äquivalente zu den heutigen Versorgungsketten werden sollten. Die Idee für das Institut basierte auf dem Grundgedanken, dass Manager des Transportgewerbes im Rahmen einer gemeinsamen Mitgliedschaft ihr Wissen und ihre Erfahrungen im Bereich Transport und Verteilung untereinander austauschen würden.

Um dem Wunsch der Mitglieder nach kontinuierlichen Informationen vorzugreifen, hat das Institut das Programm „Awards of Excellence“ ins Leben gerufen, in dessen Rahmen diejenigen Lieferpartner ausgezeichnet werden, die nach Urteil der Mitglieder das beste Produktsortiment zu bieten haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.