Michelins Rallye-Marke heißt BFGoodrich

Im Rallyesport übernimmt innerhalb des Michelin-Konzerns die Marke BFGoodrich ab 2006 das Zepter, wozu auch die Weltmeisterschaft (WRC, World Rally Championship) gehört. Mit insgesamt 36 Siegen ist Michelin der erfolgreichste Reifenhersteller in der Rallye-WM.

Die Michelin-Gruppe und Ford haben aus Anlass dieser Ankündigung ihre Absicht erklärt, in den nächsten Jahren in der WRC weiterhin zusammen arbeiten zu wollen. BFGoodrich werde in diese Partnerschaft eine große Rennerfahrung und die neuesten Technologien von Michelin einbringen, heißt es dazu.

In diesem Jahr betreut Michelin mit Citroën, Ford und Skoda die Hälfte des WRC-Fahrerfeldes; Peugeot, Subaru und Mitsubishi werden von Pirelli ausgerüstet. BFGoodrich ist bereits bei Offroad-Veranstaltungen wie der Dakar-Rallye oder der Baja 1000 am Start. Die Marke Michelin besetzt hingegen künftig die Bereiche Formel 1, MotoGP und Langstrecke (z. B. LeMans).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.