Carat vor Umsatzsprung

Die Carat-Unternehmensgruppe konnte in 2004 den Umsatz um sieben Prozent steigern, weiterer starker Umsatzzuwachs ist zu erwarten, denn seit Jahresbeginn haben sich die Firmen Fricke (Heeslingen), Schork (Köln), Pfeffer (Recklinghausen) und Zöller (Miehlen) mit einem zusätzlichen Umsatz in Höhe von 125 Mio. Euro der Gruppe angeschlossen.

Carat verfügt über ein flächendeckendes Händlernetz und ist mit rund 150 angeschlossenen Gesellschafterfirmen die große, freie Kfz-Teilekooperation im deutschen Markt, durch Anbindung an die ADI ist Carat Teil der bedeutendsten Teile-Kooperationen in Europa. Carat setzt sich aus den Systemzentralen SGH-Sortimentsgroßhandel, der Zentrale für Werkstattsysteme mit den Marken ad-AUTO DIENST ad-truckdrive/AUTO MOBIL Meisterwerkstatt, dem Fachmarktkonzept AUTO plus, dem Lkw-Teilehandel truckdrive und dem Lackspezialisten Karosserie & Lack zusammen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.