Conti: Verlust-Bericht ist „hoch spekulativ“

Dienstag, 7. Juni 2005 | 0 Kommentare
 

Die Continental AG erwartet im US-amerikanischen Pkw-Reifengeschäft einen Verlust von etwa 100 Millionen Euro. Dies schreibt die Hannoversche Allgemeine Zeitung, ohne allerdings ihre Quelle zu nennen. Ein Sprecher des Unternehmens betonte daraufhin, der Bericht sei „hoch spekulativ“.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *