Archiv für Juni, 2005

Neues Styling für den Land Rover Sport

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Die Firma Delta4x4 gilt als Spezialist im Offroadmarkt und hat sich jetzt unter dem Tuning-Markennamen Loder1899 den Land Rover Sport vorgenommen. Insbesondere fällt die exklusive Rad-Reifen-Kombination in 22 Zoll auf. Die Felgen in 9,5 und 11,5x22 liefert der namhafte italienische Felgenhersteller Antera; Pirelli liefert dazu Reifen der Größe 285/30 R 22 und 335/25 R 22 auf der Hinterachse.

Lesen Sie hier mehr

Abt nimmt sich neuen Audi A3 vor

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Auch dem neuen Audi A3 Sportback hat sich Abt Sportsline jetzt angenommen. Neben der „eindrucksvollen Kraftkur“, die die Audi-Veredler dem neuen Modell aus Ingolstadt angedeihen ließen, steht der A3 jetzt auf den einteiligen Leichtmetallfelgen SP1 im klassischen Fünfspeichendesign..

Lesen Sie hier mehr

Conti wirft Gewerkschaften wegen Werksverkauf unfaire Praktiken vor

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

(Akron/Tire Review) Continental Tire North America Inc. (CTNA) hat gegen die Gewerkschaft United Steel, Paper and Forestry, Rubber, Manufacturing, Energy, Allied Industrial and Service Workers International Union (USW) Klage wegen unfairer Praktiken erhoben. Dabei geht es um den geplanten Verkauf des OTR-Reifenwerkes in Bryan (Ohio) an die deutsche Rösler-Gruppe bzw. deren US-Tochtergesellschaft. Bereits am 13. Januar hatte Conti mit Rösler eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Seit dem 2. Februar hatte Rösler mit der USW verhandelt und war am 16. Juni auch zu einem Ergebnis gekommen, das beide Seiten allerdings unterschiedlich interpretieren.

Lesen Sie hier mehr

BRV empfiehlt Winterreifen auf Lager zu nehmen

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Der BRV weist seine Mitglieder darauf hin, dass die sehr wahrscheinlich ab August 2005 geltende Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) – Stichwort: Winterreifenpflicht – eine höhere Nachfrage nach M+S-Reifen nach sich ziehen werde. Es sei zwar noch nicht beschlossene Sache, der Bundesrat werde dazu aber voraussichtlich am 23. September eine Entscheidung fällen, so dass die geänderte StVO bereits Mitte Oktober in Kraft treten könnte. Wie der BRV weiter mitteilt, hebe eine entsprechende Änderung der StVO ausdrücklich die geeignete Bereifung hervor, die zwecks Anpassung von Kraftfahrzeugen an die Wetterverhältnisse zu gebrauchen sei. Der BRV rechnet bei einer entsprechenden „indirekten Winterreifenpflicht“, so der Verband in einer Presseerklärung, „mit einer deutlich höheren Nachfrage an M+S-Reifen“. Auch die Reifenhersteller dürften dann ihre Produkte stärker bewerben, was die Nachfrage weiter verstärken würde.

Lesen Sie hier mehr

Sechs US-Bridgestone-Fabriken stimmen Tarifvertrag zu

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

(Akron/Tire Review) Die Arbeiter in sechs Fabriken der Bridgestone/Firestone North American Tire (BFNAT) und Bridgestone Americas Holding (BAH) haben einem neuen Tarifvertrag zugestimmt, auch die Arbeiter der Fabrik in LaVergne, wo sich die lokalen Gewerkschaftsvertreter nicht auf eine Empfehlung oder Ablehnung im Vorfeld der Abstimmung hatten festlegen wollen. Der Vertrag hat zwar eine Laufzeit von mehr als drei Jahren, läuft aber bereits am 23.7.2006 aus, weil er auch rückwirkend gilt. Die Arbeiter der Lkw-Reifenfabrik in Warren County hatten den Tarifvertrag als nicht ausreichend zurückgewiesen..

Lesen Sie hier mehr

Viel Wirbel um – vorerst – nichts

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Im Vorfeld der FIA-Anhörung der sieben in Indianapolis nicht gestarteten Michelin-Teams hatte es in den Medien bereits wildeste Spekulationen rund um mögliche Bestrafungen der Rennställe oder sogar einen daraus eventuell resultierenden Boykott des nächsten Formel-1-Laufes am kommenden Wochenende in Magny Cours (Frankreich) gegeben. Das Ergebnis der Anhörung ist im Vergleich dazu eher unspektakulär. Zwar wurden die vorgeladenen Teams in zwei von fünf Anklagepunkten schuldig gesprochen – eine Entscheidung darüber, ob und welche Strafen daraus resultieren, hat der Verband allerdings auf den 14. September vertagt. Jedoch ließ FIA-Präsident Max Mosley keinerlei Zweifel darüber aufkommen, dass Michelin – hätte das französische Unternehmen aufgrund irgendwelcher vertraglicher Regelungen belangt werden können – auf Basis der von den Rennställen während der Anhörung gelieferten Informationen einen ungleich schwereren Stand vor dem Verband gehabt hätte als die Teams selbst..

Lesen Sie hier mehr

Goodyear verliert Jointventure-Partner

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Medienberichten zufolge zieht sich Ansell Ltd. aus dem australischen Jointventure-Unternehmen South Pacific Tyres zurück, das der Kondomhersteller gemeinsam mit Goodyear betreibt; beide Anteilseigner halten je 50 Prozent. Ansell wolle sein Investitionsvolumen um 80 auf 58 Millionen Australische Dollar (37 Mio. Euro) verringern. Das Unternehmen erklärte diesen Schritt mit der mangelnden Profitabilität des Reifen-Jointventures, das scheinbar unter Billigimporten leidet. Darüber hinaus ist Ansell Gläubiger eines 66 Millionen Dollar-Kredits an South Pacific Tyres, der beim Ausstieg zurückgezahlt werden würde, heißt es weiter.

Lesen Sie hier mehr

Fabrik für Schläuche und Dichtmittel von Yokohama in China

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Yokohama hat eine Fabrik für Schläuche und Dichtmittel in Hangzhou (China) eröffnet. Jährlich soll die Yokohama Hamatite anfänglich 1.000, ab 2007 bereits 2.000 Tonnen Dichtmittel herstellen und wird japanische Automobilhersteller, die Fahrzeuge in China montieren, beliefern. Das auf dem gleichen Gelände beheimatete Schwesterunternehmen Yokohama Hoses & Coupling ist für den Bereich Schläuche zuständig, soll die monatliche Kapazität von jetzt 2.500 auf 10.

Lesen Sie hier mehr

Conti erhöht ESP-Ziele für US-Markt

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Nach Einschätzung der Continental wird der US-Markt für ESP-Systeme in den kommenden Jahren stärker als bislang erwartet wachsen. „Wir haben unsere Ziele erhöht“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Sparte Continental Automotive Systems (CAS), Karl-Thomas Neumann. Wie die internen Ziele für Absatz und Marktanteil aussehen, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung, sagte er indes nicht. Bislang hatte der Konzern insgesamt einen Zuwachs beim Absatz von ESP-Systemen auf sechs bis sieben Millionen Einheiten bis 2007 in Aussicht gestellt. Die Ausstattungsrate mit ESP bei Neufahrzeugen werde bis 2010 „bestimmt in Richtung 70 Prozent“ laufen, sagte Neumann. Er zeigte sich überzeugt, schreibt die Zeitung weiter, dass Conti dabei eine wichtige Rolle spielen werde. Die über den eigenen Prognosen liegende Marktentwicklung mache sich bereits im Auftragseingang bemerkbar. Neumann äußerte sich zudem zuversichtlich, die Margen in diesem Geschäftszweig trotz des steigenden Kostendrucks stabil halten zu können..

Lesen Sie hier mehr

Polyurethan-Reifen haben Hürde genommen

Donnerstag, 30. Juni 2005 | 0 Kommentare

Wie die Amerityre Corporation (Boulder City/Nevada) mitteilt, haben Prototypen von Polyurethan-Reifen, die das Unternehmen entwickelt und die ohne Luft auskommen, jetzt den „Federal Motor Vehicle Safety Standard 129“ für Pkw-Reifen bei Tests erfüllt. Dieser Reifentyp soll einmal an die Stelle von Ersatzreifen treten und würde sich für 90 Prozent aller Pkw eignen, die hergestellt werden, so Amerityre-Präsident und -CEO Richard Steinke. Man stehe in Kontakt mit mehreren Automobilherstellern und wolle Erstausrüster werden, ferner werden mögliche Produzenten gesucht, die diese Polyurethan-Reifen in Lizenz herstellen möchten.

Lesen Sie hier mehr